Margo Cadias, Mezzosopran


Ihre Studien an der Warschauer Chopin-Akademie ergänzte sie bei Kurt Widmer an der Musikakademie Basel. Sie war Mitglied des Basler Opernstudios und erhielt 1992 das Solistendiplom. Meisterkurse absolvierte sie bei Sena Jurinac, Nicolai Gedda und 2000 bis 2002 bei Vera Rozsa in London. Margo Cadias war Preisträgerin des 1. Moniuszko-Lied-Wettbewerbs in Warschau, erhielt mehrere Stipendien - u.a. der Stadt Basel, der Internationalen Sommer-Akademie Lenk, der Operissimo Zürich - und 1999 wurde sie in Le Landeron mit dem Grand Prix Alfred Schlaefli ausgezeichnet.

Als Konzertsängerin sang Margo Cadias, gefeiert von Publikum und Presse, mit Dirigenten und Formationen, u.a. Philharmonisches Orchester Würzburg, Orchestre symphonique de la Academie Varsovia, Sinfonieorchester Basel, Orchestre symphonique de Bienne, Ensemble Ermitage de Saint-Petersbourg, Jan Krenz, Hans-Martin Linde, Philippe Jordan, Jerzy Kosek, Joahim Krause, Marc Tardue und Martin Studer.

Konzerte und Liederabende in London, Kopenhagen, Wien, Innsbruck, Göttingen, Zürich, St.Moritz, Geneve und Japan. Bühnenverpflichtungen in Polen, Deutschland und der Schweiz. Sie verkörpert gern Dulcinea in Don Quichotte, Giulietta in Les Contes d'Hoffmann, Lady Pike in Albert Herring, La Zia Principessa in SuorAngelica,Dalila in Samson et Dalila etc.